AEG Identifikationssysteme – Keyfob Konfigurator

Back to Beiträge

Die AEG Identifikationssysteme GmbH stellt vor: den Online Keyfob Konfigurator

Kurzbeschreibung des Produkts

Individualität liegt im Trend. Die Gestaltung von Produkten nach eigenen Vorstellungen und anschließender Visualisierung erzeugt eine Bindung zum Produkt. Was in der Automobilbranche bereits seit Jahren ein Quasi-Standard ist, findet heute zunehmend Anwendung in anderen B2C-Bereichen:
Online-Produktkonfiguratoren. AEG ID hat diese Form von digitalisierten Geschäftsprozessen auf den RFID-Bereich übertragen. Mit wenigen Klicks in einem neuen Online-Konfigurator kann jeder Interessent sich individuelle RFID-Keyfobs zusammenstellen, anzeigen lassen und bestellen oder weitergehende Beratungen anfragen.

Warum der Keyfob Konfigurator einen PROTECTOR Award erhalten sollte

Die Funktionsweise ist an die eines Neuwagenkonfigurators angelehnt. In der Auto-Branche sind die Konfiguratoren wie ein weltweit gesetzter Standard. Ein Online-Konfigurator erfüllt gleich mehrere Aufgaben:

1. Kunden stellen sich ein Produkt nach ihren Vorstellungen zusammen – orts- und zeitunabhängig.

2. Beratung ist nicht notwendig aber möglich.

3. Die unmittelbare Visualisierung des individuell gestalteten Produktes unterstützt maßgeblich die Kaufentscheidung.

Die Gestaltung eines individuellen Keyfobs erfolgt im AEG ID-Konfigurator in fünf Schritten. Im ersten Schritt wird das Material gewählt: Metall oder Kunststoff. Im zweiten Schritt steht die Entscheidung über die Farbe der Kunststoffteile an. Und im dritten Schritt besteht die Möglichkeit, ein Logo hochzuladen. Das Logo kann in einer 3D-Veredelung, einfarbig oder mehrfarbig sowie beid- oder nur einseitig aufgebracht werden, zusätzlich ist der Aufdruck oder die Laserung einer Nummerierung möglich. Im vorletzten Schritt kann der Kunde seine gewünschten RFID-Chip oder Chip-Kombinationen eintragen. Benötigt er Beratung bei der Chip-Auswahl, kann diese per Häkchensetzen angefragt werden. Jeder Individualisierungsfortschritt wird parallel visualisiert. Der letzte Schritt ist dann die Anforderung des Angebotes.

Mit wenigen Klicks kann sich jeder Interessent individuelle RFID-Keyfobs zusammenstellen. Foto: AEG Identifikationssysteme GmbH

Back to Beiträge